HeaderBild IB Roth & Partner
Abfall Altlasten Gebäude Mineralische Abfälle / Baubetrieb Wasserwirtschaft Geotechnik Regenerative Energien

Deponietechnik

Trotz einer hohen Quote bei der Verwertung von Abfällen wird die Abfallwirtschaft auch zukünftig nicht ohne Deponien auskommen. Aus ökologischen und ökonomischen Gründen werden Deponien für Abfälle der Klasse I bis III weiterhin für gewisse Abfälle oder Abfallrestfraktionen benötigt werden.

Hierfür sind neue Deponiestandorte einzurichten oder bestehende Deponiestandorte auszubauen.

Bestehende Deponien sind in ihren verfüllten Bereichen durch Oberflächenabdichtung und Rekultivierung an der Oberfläche abzuschließen. Nach der Gesamtverfüllung von Deponien sind für diese die erforderlichen Stilllegungsmaßnahmen, wie Oberflächenabdichtung, Rekultivierung, Umbau von Entgasungs- und Entwässerungseinrichtungen, zusätzliche Sicherungsmaßnahmen, durchzuführen und anschließend in der so genannten Nachsorgephase kontrolliert zu begleiten.

Das Ingenieurbüro Roth & Partner und seine Mitarbeiter haben eine langjährige Erfahrung mit diesen Aufgabenstellungen der Deponietechnik und können Ihnen die erforderlichen Leistungen umfassend anbieten.