HeaderBild IB Roth & Partner
Abfall Altlasten Gebäude Mineralische Abfälle / Baubetrieb Wasserwirtschaft Geotechnik Regenerative Energien

Deponiegasentsorgung

Bei Deponien oder Deponieabschnitten, auf denen Abfälle mit hohen organischen Anteilen abgelagert wurden entsteht Deponiegas in je nach Abfalleigenschaft und Ablagerungsalter unterschiedlicher Qualität und Menge. Dies ist ebenfalls bei den neueren Deponien mit reduziertem Restorganikanteil der Fall, allerdings mit stark reduzierter Deponiegasmenge.

Dieses Deponiegas muss gefasst und entweder möglichst schadlos beseitigt (Verbrennung) oder verwertet werden. Hierfür stehen unterschiedliche Techniken zur Verfügung, die sich je nach Deponiegasqualität, Deponiegasmenge und bestehender energetischer Nutzung unterscheiden.

Das Ingenieurbüro Roth & Partner hat sich neben den Anlagen zur Behandlung von sogenanntem „Starkgas", insbesondere in den letzten Jahren, mit der Behandlung und Nutzung von so genannten „Schwachgasen" beschäftigt. Hierzu gehören die Techniken der Schwachgasbrenner, die Nutzung in Mikrogasturbinen und die Abwärmenutzung aus der Deponiegasverbrennung.

Darüber hinaus kann die Nutzung des Deponiegases zur Eigenenergieversorgung der Deponieanlagen, vor allem auch der Nachnutzungsanlagen, eine ökologisch und ökonomisch interessante Möglichkeit sein.

Leistungen:

  • Deponiegasprognosen
  • Bewertung bestehender Anlagen, Handlungsbedarf
  • Planung von Ausbau und Sanierung bestehender Deponiegasfassungsanlagen, Anpassung auf aktuelle und zukünftige Anforderungen
  • Gasemissionsmessungen
  • Untersuchung und Bewertung der standortbezogenen Deponiegasbehandlung / Deponiegasnutzung
  • Planung und Realisationsbegleitung von Deponiegasprojekten
  • Genehmigungsbegleitung
  • Betriebsbegleitung
  • Betriebshandbuch, Gefährdungsbeurteilung, Betriebsanweisungen