HeaderBild IB Roth & Partner
Abfall Altlasten Gebäude Mineralische Abfälle / Baubetrieb Wasserwirtschaft Geotechnik Regenerative Energien

Mineralische Abfälle / Baubetrieb

Im Zuge von Tiefbau- und Abbruchbaumaßnahmen spielt das Stoffstrom-/ Massenmanagement sowohl auf Austraggeber- als auch auf Auftragnehmerseite zunehmend eine große Rolle. Mittels konkreter Berücksichtigung und Koordinierung der lokalen, regionalen und überregionalen Entsorgungssituation können Baumaßnahmen ökonomisch und effizient durch eine entsprechend sach- und fachkundige Beratung / Überwachung durchgeführt werden. Dadurch ist eine effiziente, systematische und nachhaltige Nutzung vorhandener Ressourcen möglich.

Boden und mineralische Bau- und Abbruchabfälle sind deutschlandweit die mengenmäßig bedeutendsten Abfallströme. Die Entsorgung / Wiederverwertung dieser Abfälle im Sinne des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG, www.gesetze-im-internet.de) stehen bei Baumaßnahmen jeglicher Art sowohl in der Planungs- als auch in der Ausführungsphase verstärkt im Fokus.

Diese Herausforderungen können bereits durch eine entsprechende Planung von baulogistischen Themenfeldern (u.a. durch die Erstellung von Aushub- und Entsorgungskonzepten in der Planungsphase) erfolgreich gemeistert werden. Hierdurch ist es evtl. sogar möglich belastete Materialien im Baufeld in Abstimmung mit den zuständigen Genehmigungsbehörden zu recyceln und wieder vor Ort einzubauen.

Durch eine projektspezifisch angepasste Baulogistik sind dadurch oftmals die Minimierung von Abfällen, die optimale Nutzung der anfallenden Ressourcen und eine Reduzierung der Schadstoffemissionen möglich. Bei jeder Baumaßnahme sollte daher der zielgerichtete Umgang mit mineralischen Abfällen im Sinne des Wirtschaftskreislaufes im Vordergrund stehen.

Die ökologische, ökonomische und nachhaltige Abwicklung von Baumaßnahmen unter Berücksichtigung der automatisch bei Eingriffen in den Untergrund und bei Rückbaumaßnahmen entstehenden mineralischen Abfallströme ist bei jeder Baumaßnahme eine große Herausforderung.

Da insbesondere das Themenfeld „Mineralische Abfälle“ in den vergangenen Jahren immer komplexer wurde, hat sich der Begriff Stoffstrom- / Massenmanagement bei nahezu jeder Baumaßnahme in der Vergangenheit etabliert.

Das Ingenieurbüro Roth & Partner kann seine Auftraggeber in diesem Themenkomplex sach- und fachkundig aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und der kontinuierlichen Fortbildung seiner Mitarbeiter insbesondere in abfallrechtlichen Fragestellungen beraten. Der Entwicklungsprozess von oft verflochtenen Baumaßnahmen kann somit lenkend im Sinne der o.g. Ziele gesteuert werden.

Unser Büro besitzt aufgrund der langjährigen Erfahrung seiner Mitarbeiter im Bereich Planung / Ausschreibung / Überwachung und Abrechnung von Baumaßnahmen das notwendige Know-how zur Realisierung von Kleinprojekten bis hin zu Großmaßnahmen mit der Koordinierung aller am Bau beteiligten Protagonisten. Im Fokus steht hierbei immer die projektspezifische Baulogistik, die kosten- und zeitoptimiert ist - insbesondere im Hinblick auf das Boden-/Abfallmanagement als auch den Baubetrieb an sich.

Leistungen (Auszug):

  • Planung und Ausschreibung von Baumaßnahmen mit abfalltechnischem Schwerpunkt im Bereich Tiefbau, Bodensanierung, Kanal- und Baugrubenaushub
  • Planung und Überwachung des Stoffstrommanagements bei Bodensanierungs- und Abbruchmaßnahmen (Trennung/ Verwertung / Entsorgung / Wiedereinbau von anfallenden mineralischen Abfällen)
  • Abfalltechnische Untersuchungen -> Projektspezifische Ausarbeitung von Entsorgungsstrategien (Aushub- und Entsorgungskonzepte) angepasst an die jeweilige Verwertungs- und Entsorgungssituation, da heutzutage Haufwerks- oder In-Situ-Beprobungen für Boden und Bauschutt alle 500 to gefordert werden.
  • Deklarationsanalytik für Boden und Bauschutt gem. der länderspezifischen abfallrechtlichen Gesetzgebung inkl. sach- und fachgerechter Probenahmen (u.a. gem. LAGA PN 98)
  • Bauoberleitung und Bauüberwachung u.a. mit besonderem Fokus der effizienten und ökonomischen Nutzung der anfallenden mineralischen Abfälle
  • Planung und Koordinierung des Baubetriebes (Baulogistik)
  • Bauoberleitung und örtliche Bauüberwachung
  • Kostenberechnung, Kostenkontrolle und Nachtragsmanagement
  • Beratung des Bauherrn in baurechtlichen Fragestellungen (VOB)
  • Planung /Überwachung / Prüfung von Massen- /Stoffströmen
  • Massenmanagement im laufenden Deponiebetrieb
  • Durchführung des elektronischen Abfallnachweisverfahrens (eANV)