HeaderBild IB Roth & Partner
AbfallAltlastenGebäudeMineralische Abfälle / BaubetriebWasserwirtschaftGeotechnikRegenerative Energien

Industrierückbau

Bei Industrierückbaumaßnahmen sind sowohl baustoffbedingte als auch nutzungsbedingte Kontaminationen zu betrachten (Produktionszyklen, Hauptstoffe, besondere Ereignisse wie Havarien, Brände, Unfälle).

Leistungen:

  • Probenahmekampagnen / Bauteilöffnungen
  • Gefährdungsabschätzung und Rückbaukonzept
  • Gefährdungsbeurteilung in Anlehnung an die TRGS 402 / TRGS 524 / BGR 128 unter Verwendung vorhandener AGW-/MAK-/TRK-Werte
  • Planung von Arbeits- und Emissionsschutzmaßnahmen (PSA, sicherheitstechnische Einrichtungen wie Schleusen / Abschottungen / Absaugungen, organisatorische Vorgaben wie Zoneneinteilungen/Schwarz-Weißbereiche) und Überwachungsmöglichkeiten (Messtechnik, auch hinsichtlich Erschütterungen oder Staubemissionen), Rückbau und Entsorgungsplanung, Vorgabe von ergänzenden Probenahme- und Analysekampagnen zur Optimierung der Abfallströme
  • Begleitung

News

Erweiterung der Grundschule in Herxheim, Kolpingplatz

An das im Süden angrenzende Bestandsschulgebäude mit 3 Geschossen über Geländeoberkante wird ein Anbau ohne Unterkellerung zu errichtet. Das…

weiterlesen

Erweiterung Deponie Tiefloch, Stadt Baden-Baden

Die Stadt Baden-Baden, vertreten durch den Eigenbetrieb Umwelttechnik, betreibt seit 1973 die Deponie Tiefloch. Die Deponie wurde damals für die…

weiterlesen